Donnerstag, 27. Februar 2014

Poptaler findet breitere Akzeptanz

Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei dem Versuch mit Poptalern zu bezahlen, finden die bunten Scheinchen der Popbank nun eine breitere Akzeptanz als Zahlungsmittel. Mittlerweile ist es mir zur meiner Freude mehrmals gelungen mit ihnen zu bezahlen. Wie scheint, ist der Kampf gegen die hässlichen Banknoten der EZB und der damit verbundenen Kontrollmaschine nicht aussichtslos.


 Mit Kunst als Kapital den Kapitalismus aufkaufen. Psychedlic Kingdom comes. Wer Stützungskäufe tätigen möchte, kann das bei Ebay oder im Atelier tun und wir lassen weiter Geld in den öffentlichen Raum regnen. Join us in this one love dream!

Wer gerne traditionell Kunst kauft, kann dies über die Galerie Obrist in Essen tun.

Keine Kommentare:

Kommentar posten