Sonntag, 9. Dezember 2012

What we see is what we get?

Mein Skizzenbuch
Kunst, so sagt man mir immer mal wieder, beschäftige sich mit Wahrnehmung. Mit dem was man sehe, was um einem herum passiere. Ich solle mal das darstellen. Nun frage ich mich, ob dies bedeuten könne, dass ich nun anfangen solle zu zeichnen, wie es im Atelier aussieht. Gut, ich gebe zu, dass ich dies sogar manchmal, in seltenen Momenten sogar tue. Wenn es aber das nicht ist, was soll ich dann abbilden? Künstler beim Kaffeetrinken? Und überhaupt, muss Kunst denn abbilden, vor allem das was sie sieht? Un din welcher Form?

Aber nun gut ich versuche mal zu ergründen was ich sehe, konzentriere mich auf meine Wahrnehmung - ist in jeder Eröffnungsrede mindestens einmal zu nennen - und untersuche mal was ich sehe. Ich sehe Innenstädte, die überquellen von Irren mit kleinen Weihnachtsmützchen auf, die meinen sich auf irgendwelchen Weihnachtsmärkten alkoholisieren zu müssen und sich mit riesigen - prall gefüllten -Plastiktüten beladen durch die mit einmaligen Supersonderangeboten gepflasterten Kampfzonen namens Innenstädte schleppen. Ich sehe Leute die Flaschen aus Mülleimern klauben, Menschen die betteln. Dazu gibt es viele bunte Plakate, die in der einen oder anderen Form alle schreien: "Gib mir Geld. Kauf mich!" Soll ich das abbilden und wenn ja, wie? Mit Zeichnen, mit Malerei? Führt das nicht zu Sozialkitsch?

Mein Skizzenbuch
Und dann sehe ich die Medien, medial vermittelte Bilder, die zeigen wie Welt woanders aussieht - da wird mir machmal Angst und Bange. Soll ich die Medien abbilden, wie es gerade in der Werbung beliebt ist, einfach ein i-Pad Display zeigen auf dem dann das eigentliche Bild ist? Nehmen wir unsere Welt nur über ein Display wahr? Und auch auf den Displays: Werbung. 
Also mache ich einen kurzen Zwischenstopp: Medien. Werbung. Ok, und nun? Displays aus Pappe basteln und da Werbung drauf malen? Ähnlich wie diese Museumsshop Gimmicks mit Kreidetafeln als Smartphone oder Notebook? Schwierig, diese Frage zu lösen. Besser den Sonntag Abend noch ein wenig genießen. am besten ohne Werbung.

Morgen dann wieder neue Eurosticker.
Mein Skizzenbuch


Und bitte liebes Lektorat, wenn das neue OS aufgesetzt ist, könntetst du dann bitte...

Keine Kommentare:

Kommentar posten